Prothesenmacher mit bloßen Händen – Raymond und Pierre Jaccard

Prothesenmacher mit bloßen Händen – Raymond und Pierre Jaccard

30 vues • 01/12/2012 • 30:01

Heute nimmt euch Net for God mit zu einer Begegnung mit Pierre und Raymond Jaccard, zwei außergewöhnlichen Brüdern. Seit 1967 haben sie tausende von Kilometern quer durch die Welt zurückgelegt um die Hilflosesten zu unterstützen; ganz besonders die Leprakranken. Sie haben sich mehr auf den Herrn verlassen, als auf ihre eigene Stärke, und im Angesicht extremen Leides dazu beigetragen, tausenden Menschen auf die Beine zu helfen und ihnen ihre Würde wiederzugeben.

Pierre und Raymond Jaccard kommen ursprünglich aus der Diözese Besancon in Frankreich. Sie waren Missionare und haben sich dabei zunächst Leprakranker in Kamerun angenommen. Ohne medizinische Ausbildung haben sie die Behandlung von Lepra revolutioniert
und moderne, preisgünstige Prothesen hergestellt, die aus vor Ort verfügbaren Materialien bestanden und an ihren Verwender angepasst waren. Diese effiziente Methode hat sich über den afrikanischen Kontinent hinaus verbreitet und dient nicht nur den Aussätzigen sondern allen Verkrüppelten.
Im Herzen des Dienstes der Gebrüder Jaccard steht das Evangelium und somit der tiefe Respekt vor dem Menschen. Sie haben eine beständige Beziehung mit Jesus im Gebet
und wollen jeden Menschen so betrachten, wie Gott ihn sieht.

So haben die zwei Brüder bis heute an 182 Orten in 34 Ländern Unterstützungsmöglichkeiten eingerichtet. Wesensmerkmal ist dabei allein die Sprache des Herzens und das unendliche Verlangen, den Nächsten zu lieben und ihn um jeden Preis zu unterstützen.
Ab 1978 haben Pierre und Raymond für 27 Jahre diese Sprache des Herzens in den Straßen in Bogota in Südamerika sprechen lassen. Dort in der Hauptstadt Kolumbiens sorgen sie für ausgestoßene und obdachlose Frauen.

Heute leben sie zurückgezogen im Südosten Frankreichs und dienen dort einem kontemplativen Schwesternorden. Sie feiern ihren Herrn so in der Eucharistie, in der Stille und in der Begegnung mit den Menschen. So wird das versteckte Lepra geheilt. Das sind andere Krankheiten moralischer oder spiritueller Natur. Ziel ist es, dass alle die Freude erleben, Kind von Gott dem Vater sein zu dürfen.

This film is made by the Chemin Neuf Community for the International Ecumenical Fraternity, 'Net for God'.

For more information: www.netforgod.tv
To contact us: netforgod@chemin-neuf.org
moins

Langues :
Deutsch
Ce média est aussi disponible en :
Français
Español
Magyar
Italiano
Kirundi
Malagasy
Nederlands
Português
русский (russian)
Slovenský
Česky
Créole mauricien
Chaîne: Net For God

Kit d'animation

Intercession du mois

Diesen Monat wollen wir beten

für Raymond und Pierre Jaccard,

und für alle, die wie sie leben und arbeiten mit den Männern und Frauen, die aus unserer Gesellschaft ausgeschlossen sind, um ihnen ihre Würde zurück zu geben.

Parole du mois

Das Wort des Monats steht in 2. Korinther 8, 9:

„Unser Herr Jesus Christus, der reich war,

wurde unseretwegen arm,

um uns durch seine Armut reich zu machen.“