Danke, Thaïs

Danke, Thaïs

847 vues • 01/05/2012 • 32:00

Dieser Film zeigt das wunderbare und gleichzeitig schwere Zeugnis des französischen Ehepaares Anne-Dauphine und Loïc Julliand. Sie erzählen von dem Leben ihrer kleinen Tochter Thaïs und zeigen dabei wie viel sie von ihr empfingen in dem sie in das Herz und
die Seele ihrer Tochter hineingehört haben.

Im Jahr 2005 lebten Anne-Dauphine und Loïc in Paris und sind erfüllt von einem fast idyllischen Glück. Sie haben bereits zwei Kinder, ihren Sohn Gaspard (4) und seine Schwester Thaïs (2) und erwarten im Juli ihr drittes Kind. Beide entfalten sich in ihrem Berufsleben und sie lieben sich innig. Das Leben lachte sie an… Seit dem Sommer gab es allerdings ein Sandkorn im Getriebe auf dieser Suche nach dem vollkommenen Glück.
Im Urlaub sahen sie die Spuren der Füße von ihrer Tochter im nassen Sand. Dabei fiel ihnen auf, dass sie auf eine eigenartige Weise geht: Ihr großer Zeh will sich um jeden Preis
nach außen drehen.
Nach einer Reihe von Untersuchungen finden die Ärzte heraus, dass ihre kleine Tochter unter Metachromatischer Leukodystrophie leidet. Das ist eine seltene genetische Erkrankung, die Stück für Stück das Nervensystem zerstört. Es gab keine Hoffnung auf Heilung für Thaïs. Ihr blieben nur noch wenige Jahre, oder auch nur Monate! Das war an ihrem zweiten Geburtstag.
Das so herbeigesehnte Glück ist mit einem Mal verschwunden. Sich eine schöne Zukunft auszumalen ist unmöglich geworten. Zusätzlich hat auch das ungeborene Kind ein Risiko
von eins zu vier, ebenfalls von der Krankheit betroffen zu sein! Wie kann es gelingen unter diesen Umständen glücklich zu sein?
In dem von Thaïs‘ Krankheit beherrschten Alltag erscheint in dieser riesigen Herausforderung ein kleiner Lichtschein: Thaïs wird auf geheimnisvolle Weise während ihr Körper immer kraftloser wird ein Mensch, der die Herzen verwandelt. Und zwar ganz besonders die Herzen ihrer Eltern. Sie wird zu einer „Lebenskünstlerin“. Obwohl sie Stück für Stück auch ihre grundlegenden Fähigkeiten verliert (Sprache, Augenlicht, Gehör, Motorik), strahlt sie einen eheimnisvollen Frieden aus, der die Herzen von denen verändert, die sich in ihrer Nähe aufhalten. Die Krankheit zerstört ihren Körper, aber sie beherrscht nicht ihr Herz.
Thaïs nimmt ihr Leben so hin, wie es ist und zeigt uns dabei den Weg des Herzens, den Weg der Liebe.

Ce film est réalisé par la Communauté du Chemin Neuf via le réseau international de prière « Net for God ».

Pour plus d'informations : www.netforgod.tv
Pour nous contacter : netforgod@chemin-neuf.org
moins

Langues :
Deutsch
Ce média est aussi disponible en :
Français
English
(arabic) العربي
հայերեն (armenian)
Créole mauricien
Español
Magyar
Italiano
日本 (japanese)
Kirundi
Latviski
Lietuvių
Malagasy
Nederlands
Português
русский (russian)
Slovenský
Česky
Polski
Chaîne: Net For God